Themen-Special: Das Besondere denken

350,00

Das Besondere denken: ein Themen-Special von schreibwerk berlin

Viele Autor*innen bleiben in selbst gesteckten Grenzen. Im Themen-Special lernen sie, über Ihre eigenen Tabus zu nutzen, um über sie hinaus zu “springen” und Ihre Fantasie für überraschende Protagonist*innen, Situationen und Plots einzusetzen. Damit Ihre Story auch den Leser*innen so “besonders” erscheint, dass sie sie nicht mehr vergessen. Besonders bedeutet bei uns nicht gleich brutal, trivial oder übertrieben sexbesessen, sondern außer-gewöhnlich. Begeben Sie sich mit uns auf diese interessante Reise in das Land der Extreme.

Sie arbeiten im geschützten Bereich der Online-Plattform von schreibwerk berlin – kontinuierlich begleitet von unserer Trainerin.

Beschreibung

Das Besondere denken – ein Themen-Special speziell von schreibwerk berlin

Das Besondere denken: Das bedeutet, das Außergewöhnliche zu finden. Extremes funktioniert nicht nur in der Literatur, sondern für alle Ihre Erzählungen. Wenn Sie etwas Besonderes liefern, merken sich die Leser*innen oder Zuhörer*innen dies garantiert.

Dauer 4 Module – bis zu 7 Wochen
Leitung Dr. Hanne Landbeck

Erfolgreiche Romane/Filme arbeiten mit extremen Ideen, Gegensätzen und Charakteren. Deshalb üben wir hier die neue Sportart.  Sie wenden es auf Protagonisten, Situationen und Plots an.

Sie erhalten Zugang zur E-Learning-Plattform von schreibwerk berlin und für jedes Modul einen Anregungstext mit Informationen, Beispielen und Anleitungen. Sie lernen, über Ihre (inneren) Grenzen hinweg zu denken. Ihre Texte posten Sie auf der Plattform und erhalten innerhalb von drei Werktagen einen Kommentar von der Kursleitung. Wir begleiten Sie konstruktiv und zielorientiert in einem individuellen Austausch.

Ähnlich wie beim Bungee-Jumping werfen Sie Ängste und Tabus über Bord und denken und texten: einfach besonders. Sie lernen in dem Kurs, Ihre eigenen Grenzen zu überschreiten, ohne dabei unnötig vulgär oder brutal zu werden. Kurz, das Besondere denken.

Das Besondere denken: Inhalt

Modul 1 Versuch, das Besondere denken (für die Literatur) näher zu bestimmen.
Modul 2 Besondere Protagonist*innen. Wie im Leben fallen Ihre Figuren dann auf, wenn sie ganz besonders sind. Bescheidenheit ist eine Zier, doch besser sind bemerkenswerte, besondere Akteuere. Wie Sie die finden, dazu bringen wir Sie. 
Modul 3 Die extreme Situation ist das A und O für besondere Szenen. Spannung entsteht aus der Dynamik der Besonderheit des Ortes, gepaart mit einer außergewöhnlichen Konstellation und Aufgabe für Ihre Hauptfiguren.
Modul 4 Extreme Plots gehören einfach dazu, wenn wir das Besondere denken (lernen). Wie das geht, erfahren Sie anhand von Beispielen und entwickeln selbst besondere Plots, die Ihren Leser*innen nicht mehr aus dem Kopf gehen.

 

Vor jeder Sportart wärmen wir den Körper auf; im Fitness-Studio strampeln wir zwanzig Minuten, kommen zwar nicht von der Stelle, sind aber „warm gelaufen“, bevor das Training überhaupt richtig losgeht. Auch für unsere Sportart, das Besondere denken, sollten wir uns vorbereiten.

Das, was wir hier treiben, ist ein Spiel mit den Bällen unserer eigenen Fantasie. Und weil diese normalerweise in engen Korbgeflechten stecken, üben wir, sie über die Begrenzungen hinaus zu werfen.

Um den Muskel der Fantasie für die Besondere zu trainieren und die Synapsen anzufeuern, ist es nötig, dass wir uns in einen Spiel-Modus begeben. Vielleicht denken Sie sich für die Übungen ein Pseudonym aus, eine Art „extremes Alter Ego“? Diese Fiktion mit Ihrer eigenen Person könnte Ihnen helfen, sich spielerischer mit Ihrem Schreiben auseinander zu setzen und vielleicht leichter in die Extremzone zu gelangen.