Climatehelper.de

Schreibkurs – immer ein Erlebnis

Im Schreibkurs die Freude am Schreiben erleben 

Ein Schreibkurs von schreibwerk berlin ist immer ein Erlebnis.

Kann man das Schreiben lernen? Wir sagen: Ja.  Ganz einfach: In unseren Kursen. 

Im Präsenzkurs (in Chania auf Kreta als Schreiburlaub, in Potsdam am Wochenende, in Berlin einmal im Monat). Hier steht jeweils das Kreative Schreiben im Fokus.

Wir bieten Online-Schreibkurse auf unterschiedlichen Niveaus und mit unterschiedlichem Fokus. 

Einige der Online-Schreibkurse gibt es als Selbstlernkurs. Vorteil: geringe Kosten und ungestörtes Schreiben. 

Auch haben wir Live-Seminare per Zoom als besonderen Schreibkurs in unserem Programm. Zu bestimmten Themen. Für einen Tag. Zum Thema Plotten, Figuren entwickeln, Dialoge schreiben und manchmal zum Humor

Überblick über die Schreibkurse von schreibwerk berlin

Der Schreibkurs für Sie

Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, welcher Schreibkurs für Sie geeignet ist: Sprechen Sie mit uns

Schreiben Sie eine Mail oder rufen Sie uns an: Tel: 0049-17639677241

Wir beraten Sie gerne. 

Unser Markenzeichen ist in jedem Schreibkurs die individuelle Betreuung. 

In den Online-Schreibkursen erhalten Sie auf jeden Ihrer Texte innerhalb von 3 Werktagen einen fundierten Kommentar.

Wir arbeiten mit Ihnen auf einer Vertrauensbasis. Keine Ihrer Ideen geben wir weiter. Wie eine Ärztin oder ein Apotheker halten wir uns an die Schweigepflicht. 

Wir beraten konstruktiv und koaktiv. So wird jeder Schreibkurs für Sie zu einer persönlichen Heldenreise. 

Wir sind kompetent: Das Team von schreibwerk berlin besteht aus Autorinnen.

Dr. Hanne Landbeck

Dr. Hanne Landbeck

Gründerin von schreibwerk berlin

Dr. Hanne Landbeck, die Gründerin von schreibwerk berlin, ist Literatur- und Medienwissenschaftlerin, Journalistin und Schreibcoach seit 2004. Sie erhielt 2003 das Literaturstipendium des Landes Brandenburg für eine Kurzgeschichte. Seit sie Schreibkurs-Betreuerin ist, hat sie die Seiten gewechselt. Das ist auch gut so. Sie hat keine Ambitionen, Ihre Ideen oder den Stil zu imitieren. Sie ist mit ihrer Rolle glücklich. Auch hat sie alle Online-Kurse entwickelt.

Lilian Noetzel

Lilian Noetzel

Autorin und Erfinderin der Live-Seminare

Lilian Noetzel ist Autorin und Dozentin für Kreatives Schreiben. Unter anderem war sie am berühmten Seminar für Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen tätig. Mit dem Roman “Belishs Garten” überrascht sie durch poetische Bilder und eine sehr ungewöhnliche Geschichte. Sie liebt es, mit Menschen gemeinsam Ideen zu entwickeln. Sie betreut allein das Live-Seminar “Gute Dialoge schreiben” und gemeinsam mit Hanne Landbeck “Figuren entwickeln”. 

Schreibkurs mit Franziska Hauser

Franziska Hauser

Autorin und Fotografin

Franziska Hauser ist eine ungewöhnliche Schriftstellerin: Zwischen Tisch und Bett, in der U-Bahn und fast schon auf dem Fahrrad entwickelt sie ihre Geschichten. Mittlerweile hat sie vier Romane veröffentlicht. Mit “Die Gewitterschwimmerin” stand sie im Jahr 2020 auf der Longlist für den deutschen Buchpreis. Franziska ist darüber hinaus eine passionierte und unkonventionelle Schreiblehrerin. Sie betreut den monatlich stattfindenden Kurs Kreatives Schreiben im Prenzlberg. 

Der Schreibkurs Ihrer Wahl

Ob Sie sich für Belletristik, Essayistik oder das Bloggen interessieren: wir bieten Ihnen für fast jedes Schreibthema den richtigen Schreibkurs. 

Neu sind das Krimi-Schreiben sowie der Essay-Kurs. Immer wieder aktualisieren wir unsere Schreibkurse und passen sie den aktuellen Trends an. Ohne dabei selbstverständlich die Basics zu vergessen. Seriosität, Humor und Stil! Charakter inklusive. 

Ob Sie für das Internet schreiben wollen – hier haben wir besondere Schreibkurse zum Bloggen und zum Storytelling für das Marketing – oder Ihren Roman oder die Biografie verfassen. Vertrauen Sie uns. Wir können nicht den schnellen Euro machen, dazu sind uns unsere Kund*innen zu wertvoll. 

Studierende und Autor*innen, die für die Wissenschaft schreiben, erleben im Schreibkurs “Fröhliche Wissenschaft” garantiert Aha-Momente. Und verbessern ihren Stil. Finden zur Klarheit und noch logischerem Denken. 

Lassen Sie sich von unserer Vielfalt überraschen – Überblick über die Schreibkurse von schreibwerk berlin

Kann man (kreatives) Schreiben lernen?

Ja, man kann. Jede*r kann das. Wir alle sind als Kinder ungeheuer kreativ, vergessen das leider im Laufe der Ausbildung, der Schule und oft auch durch die Erziehung. Aber der Kern unseres kreativen Selbst ist immer vorhanden, und wir können ihn wieder aktivieren. Wie bei schreibwerk berlin führen Sie im Online-Kurs Kreatives Schreiben von einfachen Übungen zur kompletten Geschichte oder zum publikationsreifen Sachtext.

Autoren wie Fritz Gesing sind sogar der Meinung, dass für das Schreiben von Geschichten die Begabung das geringste Gewicht hat.

Das steht entgegen der im deutschen Kulturkreis geläufigen Meinung, wie mein Vater auch immer sagte: entweder man hat’s oder man hat’s nicht. Das ist falsch. Das „Haben“ können wir uns aneignen und durch Übungen verfestigen.

Und genau das ist die Grundlage des in den USA und im britischen Kulturkreis gelehrten creative writing. Dort ist es nämlich ein angesehenes und überall praktiziertes Fach, an allen Universitäten, in vielen Schulen. Und auch für Fächer, die nichts direkt mit dem Schreiben zu tun haben. So lernen dort z.B. auch Ingenieure, besser zu schreiben. Durch die Methoden des kreativen Schreibens. Mit gutem Grund: Schauen Sie mal nach, welche (wissenschaftlichen) Artikel ein größeres Publikum finden, und das nicht nur wegen der Sprache.

Die Publikationen von amerikanischen und britischen Wissenschaftlern erlauben sich Anekdoten, sie unterhalten sogar das Publikum. Dieses belohnt solche Texte mit einer höheren Aufmerksamkeit. Autor*innen in den USA und GB haben selbst Creative-Writing-Kurse absolviert und/oder ihre Erfahrungen in Büchern weitergegeben. Auch Steven King schreibt über das Schreiben, oder Elizabeth George. Es ist noch nicht lange her, dass kreatives Schreiben lernen in Deutschland zu einer Disziplin geworden ist. Schreibwerk berlin war als eine der ersten (privaten) Institutionen mit dabei (wir arbeiten seit 2004).

Stöbern Sie auf unserer Website, Sie finden Kurse zu spezifischen Themen und für verschiedene Genres. Den Grundkurs Kreatives Schreiben bietet schreibwerk berlin in Präsenz- und Online-Varianten an.

Lassen Sie sich von unserer Vielfalt überraschen – Überblick über die Schreibkurse von schreibwerk berlin

Schreibkurse für Belletristik

Eines unserer Standbeine sind die Angebote für Autorinnen und Autoren, die Belletristik schreiben wollen. Also “Literatur” – erzählende Prosa. 

Wir bieten drei Kurse, die sich auf die Schreibausbildung konzentrieren. 

Online-Kurs Kreatives Schreiben

Um in das Schreiben zu kommen, zu lernen, wie man Personen entwickelt, Dialoge schreibt, eine Geschichte plant und Beschreibungen wirkungsvoll verfasst, empfehlen wir den Online-Kurs Kreatives Schreiben.

Die acht Module des Kurses führen Sie von freien Texten, die Sie locker durch unsere Anleitung schreiben werden, hin zu umfänglicheren Szenen und zum Plan einer gesamten Erzählung. 

Online-Kurs Literarisches Schreiben

Dieser Kurs vermittelt Ihnen das Schreibhandwerk. Sie erfahren – und erproben – im Detail die Sache mit der Erzählperspektive, Sie lernen, Szenen zu raffen und zu dehnen, Sie erfinden unverwechselbare Figuren und einen ungewöhnlichen Plot, also eine ungewöhnliche Handlung für Ihre Kurzgeschichte. Diese schreiben Sie am Ende des Kurses. Sie darf bis zu 20 Seiten umfassen. 

Online-Kurs Roman schreiben

Im online-Kurs Roman schreiben planen Sie Ihre Figurenkonstellation, bringen die Personen in Schlüsselszenen, lassen sie wichtige Entscheidungen treffen. Sie erhellen die Stationen der Vergangenheit Ihrer Protagonisten, die für die Gegenwartshandlung relevant sind und die Sie an geeigneten Stellen als Rückblende einfügen. Sie schreiben Liebesszenen, solche, in denen heftig gestritten wird, und lernen, wie Sie Jahre oder Jahrzehnte überspringen können, sollte das für Ihren Roman nötig sein. 
Sie planen von Beginn an die Handlung Ihres Romans, machen sich über das Publikum Gedanken, schreiben ein Exposé – das Ihnen bei der Suche nach Verlagen hilft – und werfen auch sonst immer mal wieder ein prüfendes Auge “von außen” auf Ihre entstehendes Werk. 

Schreibkurse thematisch

Wir lieben besondere Themen. Und haben ab und zu eine Idee. Diese entwickeln wir dann so weit, dass daraus ein innovativer und ganz besonderer Themen-Kurs entsteht. Seien Sie sicher, solche Kurse gibt es ausschließlich bei schreibwerk berlin. 

Die Themen-Kurse laufen ab wie Online-Kurse. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Zugang zur Plattform von schreibwerk berlin und sehen das erste Modul des von Ihnen ausgewählten Themen-Kurses. Sie schreiben Ihre Text und posten sie – darauf erhalten Sie innerhalb von 3 Werktagen einen profunden Kommentar. Mit Hinweisen, wie Sie ihn weiterentwickeln können, bezüglich der Dramatik, des Stils – und natürlich auch mit Lob!

Schreib&Reise 

Mit diesem Kurs schreiben Sie in 3 Modulen Ihre Reiseliteratur. Entweder entwerfen Sie eine fiktive Reise, zum Beispiel zu einem Ort, an den Sie schon immer wollten. Oder Sie schreiben über eine Reise, die besonders war. Wir leiten Sie an, die Vorbereitungen der Reise, die Abfahrt und die Zwischenstationen zu planen. Und natürlich die Ankunft. Sie bestimmen, welchen Verlauf Ihre literarische Reise nehmen soll. Sie lernen etwas über die nicht-touristische Beschreibung von Sehenswürdigkeiten, die atmosphärische Schilderung eines unwirtlichen Hotelzimmers, die Verhaltensweisen von Zufallsbekanntschaften oder der Begleitung. Sie definieren alle Stationen der Reise und schreiben einige längere Texte dazu. Der Kurs befähigt Sie dazu, entweder ein Road-Movie zu schreiben oder einen kürzeren Reisetext, den Sie während des Kurses auch beenden. 

Das Besondere denken – das besondere Denken

Dieser Themen-Kurs nimmt all jene Autorinnen und Autoren an die Hand, die Angst vor der Überschreitung von Tabus haben. 
Sie lernen, extreme ProtagonistInnen zu erfinden, extreme Szenen und extreme Situationen zu schreiben. Selbstverständlich müssen Sie nicht obszön werden – Sie werden lediglich darüber staunen, wie frei Ihre Fantasie sich bewegen kann. 
Dieser Kurs geht davon aus, dass nur das Besondere – der besondere Charakter, die außergewöhnliche Situation, der extreme Plot … eine Chance auf dem Buchmarkt hat. Damit Sie wahrgenommen werden mit Ihren Texten, sollten Sie diese Bedingungen des Schreibens beachten. Sie werden unglaublich viel Spaß haben, wenn Sie Ihre eigenen Tabus – nur für den Kurs – über Bord werfen. 

Foodwriting

Das Themen-Special Foodwriting widmet sich dem Essen für (i.w.S.) literarische Situationen. Selbstverständlich können Sie auch einen Essay über das Essen schreiben. Die vier Module beleuchten das Thema Essen historisch, gesellschaftlich, ideologisch – vom Entrée bis zum Dessert. Sie haben auch die Möglichkeit, Texte für Ihren Blog zu schreiben (z.B. an der Imbissbude) und Ihr Publikum in 5-Sterne-Restaurants zu entführen. Food-Literatur behandeln wir ebenso wie die Essens-Trends und – selbstverständlich, aber eher nebenbei, die Lebensmittelindustrie. Wir leiten Sie in den zahlreichen Aufgaben immer an, entweder literarische oder essayistische oder Blog-Texte zu schreiben, die Sie auch weiterverwenden können. 

KunstGeschichten 1 und KunstGeschichten 2

Literatur und Kunst waren schon immer ein besonderes Paar. Sie loten Ihre Verbindung zischen der Kunst und dem Schreiben entweder nur in einem oder in beiden Kursen aus. 

Die Themen-Kurse mit dem Schwerpunkt Kunst konzipiert.
Der Grundlagen-Kurs KunstGeschichten1 nimmt Ihnen die Angst vor der Kunstbeschreibung und vermittelt alle kunstwissenschaftlichen Begriffe für die Beschreibung von Gemälden. Aber er bringt sie auch zu einem persönlichen Zugang zur Kunst. Am Ende fühlen Sie sich fitt, um z.B. Eröffnungsreden kompetent zu halten, Artikel über Ausstellungen zu schreiben – oder einfach nur, um Ihre Eindrücke angesichts von Kunstwerken in Museen oder Galerien schreibend festzuhalten. 
KunstGeschichten2 bewegt sich sehr frei und nimmt Kunst zum Anlass von Geschichten oder Essays. Sie erfinden Geschichten, indem Sie in den Gemälden als fiktive Figur herumlaufen (oder jemanden laufen lassen), indem Sie Werke zusammenbringen, die gar nicht zusammen gehören – und Ihre Assoziationen und Ideen erleben eine neue Freiheit und Entfaltung. Darüber hinaus erhalten Sie Einblick in thematisch zusammengestellte Werke – so zum Porträt, zur Landschaft, insbesondere dann auch zur Seelenlandschaft. Wenn Sie also ein Interesse daran haben, über Menschen zu schreiben und diese in passenden oder unpassenden Landschaften zu setzen, dann sind Sie in diesem Kurs richtig.  Die Auswahl an vorgestellten Werken erfolgte thematisch und historisch – wie nebenbei erhöhen Sie Ihr Wissen der Kunstgeschichte. Und Sie werden Zusammenhänge zwischen Stilepochen sehen, die Ihnen bis dato noch nicht aufgefallen sind. Ein ausgefallener Kurs, ein ganz besonderer Themen-Kurs. 

Lassen Sie sich von unserer Vielfalt überraschen – Überblick über die Schreibkurse von schreibwerk berlin

Übungen, die Sie ins Schreiben bringen

  • Liste/n

Wenn Sie ein Projekt haben, arbeiten Sie einfach mal mit Listen. Wie beim Einkaufen auch taugen diese als Gedächtnisstütze – und einzelne Stichworte können ganze Geschichten “triggern”, das heißt: anstoßen. Außerdem gewöhnen Sie sich durch das Listen-Schreiben schon mal an das Schreiben. An sich selbst als schreibende Person. Die kleinen Gesten schaffen Gewohnheit. 

Listen sind hilfreich, wenn Sie an einer Story oder einem Sachbuch arbeiten und gerade nicht die Muße für lange Texte haben. Lernen Sie, Ihre Liste zu „lesen“. Klopfen Sie jedes Stichwort auf die dahinterliegende Idee oder Szene oder eine Anekdote ab. Manche Stichworte können Sie wegwerfen, andere bringen Sie zu Erzählungen.

Vermeiden Sie jegliche Zensur. Unterlassen Sie eine Hierarchie. Sie können in eine Liste Dinge wie Vogelfutter, Inzest und Dreck unter den Fingernägeln untereinander schreiben, ohne dass es die Liste (oder Sie) stören muss. Trainieren Sie es einfach. Sie werden staunen, was Sie alles entdecken.

  • Automatisches Schreiben/Freewriting

Schreiben Sie – ganz simpel ­– Ihre Gedanken auf und lassen Sie ihnen freien Lauf. Dabei brauchen Sie nicht darauf zu achten, ob der Text logisch ist, ob die Rechtschreibung stimmt: Hier kommt es darauf an, einfach die Finger auf der Tastatur zu bewegen oder den Stift auf dem Blatt.

Schreiben Sie all das auf, was Ihnen durch den Kopf geht. Am besten nachts um vier Uhr, denn um diese Zeit, so meinten die Surrealisten, sei das Unterbewusstsein am leichtesten zugänglich. Kleiner Scherz. Auch zu normalen Uhrzeiten können Sie sich an Ihre verborgenen Gedanken schreibend herantasten.

  • Wichtig ist, dass Sie regelmäßig schreiben

Geben Sie sich also einen festen Termin – mindestens einmal pro Woche, am besten täglich. Und seien es nur 10 Minuten, die Sie schreiben: Schreiben Sie. Was auch immer. Lassen Sie die innere Zensur weg, erlauben Sie sich jeden – auch noch so unfertigen Gedanken.

Sie werden sehen, in diesen Texten stecken die Themen, die Sie interessieren, die Probleme, mit denen Sie hadern. Und das sind die Hinweise für die Geschichten, die Sie schreiben möchten.

  • Bildimpulse für das kreative Schreiben

Nutzen Sie Bilder, die in Ihrer Wohnung hängen oder Werbeplakate, die Sie auf der Straße sehen. Schauen Sie sie genau an, Sie entdecken sicher eine Schlüsselsituation, über die Sie schreiben können. Formen Sie Ihre Hände zu einem O und schauen Sie genau durch: Was Sie sehen, schreiben Sie auf! Auch das ist ein Bildimpuls, den Sie sich jederzeit und überall geben können.

Wenn Sie ein Sachbuch oder einen wissenschaftlichen Text schreiben, benutzen Sie Ihre Illustrationen oder Fotos. Beschreiben Sie sie erst einmal. Schreiben Sie nur das auf, was Sie sehen. Gehen Sie von links nach rechts vor – versuchen Sie es dann von oben nach unten, so dass Sie immer wieder Neues entdecken. 

Bilder und Illustrationen sind nicht nur für das Lesepublikum, sondern vor allem auch für die Autorinnen und Autoren wichtig und hilfreich. Denn Bilder sind ja schon Darstellungen (eines Teils) dessen, was Sie in Ihrem Text behandeln. 

Tipp: Unsere Vorstellungskraft klammert sich an alles, was sinnlich ist. Also an das, was hören, fühlen, riechen, schmecken, tasten und sehen kann. Texte ohne Bilder transportieren solche Wahrnehmungsdimensionen durch Worte. Denken Sie immer daran, wenn Sie schreiben: liefern Sie Ihrem Publikum etwas, das es (vermittelt durch Worte) sehen, hören, riechen, schmecken, tasten, fühlen kann. 
  • Bücher als Impuls

Schauen Sie in das Buch, das Sie gerade lesen, suchen Sie sich einen Satz daraus aus und nehmen Sie diesen als Beginn für eine neue Geschichte.
Sachbuchautoren und -autorinnen können Bücher, die sie als vorbildlich ansehen, erst einmal spielerisch imitieren. So üben sie einen Stil ein, der ihnen gefällt. 

Probieren auch Sie das einmal aus!

  • Worte als Impuls

Schreiben Sie einen automatischen Text (Freewriting) und markieren Sie darin drei interessante Worte. (Diese drei Worte können Sie auch willkürlich aus einem Lexikon wählen).
Aus diesen drei Worten schreiben Sie einen neuen Text, eins am Anfang, eins in der Mitte und eins am Ende. Das können Sie ewig fortführen und so in den Schreibrausch, den Flow kommen.

Sachbuchautoren oder Autorinnen wissenschaftlicher Texte können diese Form des automatischen Schreibens auch zielgerichtet durchführen: Notieren Sie sich drei wichtige Fachworte/Stichworte auf das weiße Blatt (eins oben, eins in die Mitte, eins am Ende) und verbinden Sie diese durch freies Schreiben. Dieser Text könnte Ihnen – korrigiert – vielleicht sogar als Einleitung dienen (für das gesamte Buch oder ein Kapitel).